Helarium

Helarium

Ein Saunagang dient der Gesundheit und des Wohlbefindens. Aber es gibt nicht nur eine Art von Sauna, sondern mehrere ganz unterschiedliche Arten der Sauna. Wenn man die finnische Sauna mit einer Farb-und Lichttherapie kombiniert, bekommt man ein Helarium. Während die Sauna hauptsächlich körperliche Prozesse anregt, unterstützen im Helarium Licht und Farben die Psyche und führen zur Entspannung. Dabei kommt es ganz auf die eigene Gemütsverfassung an, welche Lichtfarbe man wählen sollte. Das Farben sehr intensiv auf die Gemütsverfassung wirken, ist inzwischen in vielen Studien ausreichend bewiesen worden. Zum Beispiel wirkt rot stärkend und kräftigend auf die Gemütsverfassung, was sich zur Aggressivität steigern lässt. Grün dagegen wirkt beruhigend und ausgleichend auf die Gemütsverfassung.

Auch das blaue Licht wirkt auf die Psyche beruhigend und regt wie auch grün die Selbstheilung des Körpers an. Gerade in den lichtarmen Wintermonaten leiden viele Menschen unter der sogenannten Winter-Depression. Diesen Menschen fehlt einfach das Sonnenlicht und meist auch das im Sonnenlicht enthaltene UV-Licht. Dieses wird im Helarium ebenso eingesetzt und wie die Farben und beides zusammen steigert das Wohlgefühl und lindert das Depressionsgefühl ungemein. Die Farben Rot und Orange werden gern eingesetzt, um das Lebensgefühl wieder zu aktivieren und die Freude ins Leben zurück zu bringen. Die Licht- und Farbtherapie in einer finnischen Sauna ist der körperlichen Gesundheit förderlich und fördert auch die Regeneration.

In einem Helarium werden Niederdrucklampen verwendet, mit denen sich die unterschiedlichen Lichtfarben erzeugen lassen. Es gibt keine genauen Regeln, nach denen ein Helarium eingerichtet sein sollte. Aber meist wird eine klassische Sauna mit den Lampen und einem UV-Licht kombiniert, wobei die Temperatur nicht so extrem ist wie in der klassischen Sauna. Sie bewegt sich meist im moderaten Bereich, was diesen Saunagang auch für Menschen empfehlenswert macht, die etwas empfindlicher auf extreme Temperaturen reagieren und einen schonenden Saunagang vorziehen, weil er körperlich nicht so belastend ist wie die finnische Sauna wirkt.

Da die Temperatur in einem Helarium meist zwischen 40 und 60 ° Celsius liegt, kann ein Gang in ein Helarium ruhig eine halbe Stunde dauern. Sogar Kinder können gerne mit ins Helarium genommen werden, da dies einen sanften Saunagang darstellt und die Kinder profitieren auch von der Sauna, da zum einen ihr Immunsystem stimuliert wird und zum anderen fördert zum Beispiel ein grünes oder blaues Licht die innere Ruhe des Kindes. Natürlich kann auch während des Saunaganges die Farbe gewechselt werden. Allerdings sollte der Farbwechsel nicht zu abrupt erfolgen sondern schonend, weil der Körper sich auch umstellen muss.