Sanarium

Sanarium

Hört man das Wort Sauna, so denkt man sofort an Gesundheit, Wohlbefinden, Wellness und natürlich Schwitzen. Hört man allerdings das Wort Sanarium, wissen viele Leute erst einmal wenig mit dem Begriff anzufangen. Das es etwas mit der klassischen Sauna zu tuen hat, kann man gerade noch erahnen. Ein Sanarium ist nichts anderes als eine spezielle Art der Sauna, die jedoch mit Herz und Kreislauf weitaus schonender umgeht, als es die traditionelle Sauna tut.

Die Sauna zu besuchen ist grundsätzlich eine gute Unterstützung für die persönliche Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. Das Immunsystem wird gestärkt, Herz- und Kreislauf kommen in Schwung, Poren werden geöffnet, die Haut kann wieder befreit atmen und auch die Seele bekommt ihren Teil ab. Doch viele Menschen klagen beim Gang in die traditionelle Sauna auch über Kreislaufprobleme. Sie vertragen die große Hitze gepaart mit Luftfeuchtigkeit einfach nicht besonders gut.

Wer solche Beklemmungen kennt, braucht allerdings trotzdem nicht auf den gesunden Aufenthalt im Warmen zu verzichten. Denn hier kommt das Sanarium zum Einsatz. Das Sanarium schont im Gegensatz zur finnischen Sauna den Kreislauf. Da hier nur bei Raumtemperaturen von 40 bis 60 Grad sauniert wird und die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 55% liegt, treten auch bei empfindsamen Personen keine ungewünschten Nebenwirkungen auf. Auch Menschen, die unter zu hohem Blutdruck leiden, sind im Sanarium bestens aufgehoben. Das besondere Klima führt in einigen Fällen sogar zu einer Normalisierung des Blutdruckes.

Die Firma Klafs, die diese neue Technik des Sanariums patentiert hat, hat das Sanarium speziell für Menschen entwickelt, die es gerne einmal weniger heiss in der Sauna mögen, denen aber ein klassisches Dampfbad zu feucht ist. Die Saunagänge im Sanarium unterscheiden sich jedoch nicht von denen einer finnischen Sauna oder eines Dampfbades. Nur das Raumklima macht den Unterschied und erlaubt Saunagänge von bis zu 30 Minuten Dauer. Aufgüsse können auch im Sanarium gemacht werden, so dass Saunaliebhaber eigentlich auf nichts verzichten müssen, außer auf extreme Hitze und Luftfeuchtigkeit.

Das Sanarium ist also eine optimale Lösung für Saunabesitzer, die Saunagänger mit unterschiedlichen Anforderungen ihre Gäste nennen. Denn das Sanarium sorgt für Abwechslung. So kann es sowohl in Form der klassischen Sauna, als Warmluftbad, als Aromabad, als sanftes Dampfbad oder als Tropenbad zum Einsatz kommen. Die Sauna für alle Ansprüche bietet den optimalen Genuss.